Zum Inhalt springen

Was ist JuB?

JuB kurz erklärt

Was interessiert dich? Wie gestaltest du deine Freizeit? Was fehlt dir bei deiner Freizeitgestaltung und wie können wir das ändern? Diesen Fragen kannst du dich bei JuB, der Jugendbefragung der Region Hannover, stellen. Das Ziel der Befragung ist, die Berücksichtigung deiner Bedürfnisse, Interessen und Wünsche in der Angebotsstruktur der einzelnen Jugendpflegen. Mithilfe deiner Teilnahme an der Befragung, trägst du dazu bei, dass die Angebote vor Ort ggfs. angepasst oder erweitert werden.

Um an der Befragung teilnehmen zu können, musst du im Alter zwischen 14 und 15 Jahren sein und in der Region Hannover wohnen. Da in der Region Hannover viele junge Menschen wohnen, ist die Teilnahme in fünf farblich markierte Teilregionen gestaffelt. Jedes Jahr wird reihum eine andere Gruppe an Städten und Gemeinden befragt. Die Befragung wurde 2021 in der Teilregion West (grün) gestartet und geht nach rechts reihum. In 2022 ist die Teilregion Nord (rosa) dran. Die weiteren Teilregionen folgen daraufhin jährlich.

Abbildung der Teilregionen
  • Teilregion West (grün)
  • Teilregion Nord (rosa)
  • Teilregionen Ost (beige)
  • Teilregion Süd (orange)
  • Teilregion Süd-West (blau) 

Wenn du zur Zielgruppe gehörst, bekommst du von uns, kurz bevor die Onlinebefragung startet, eine personalisierte Postkarte nach Hause geschickt. Auf der Postkarte ist neben einer kurzen Erklärung, was die Jugendbefragung ist, ein QR-Code und ein Link zu finden, der dich direkt zur Befragung bringt. Solltest du eine Postkarte von der Jugendbefragung in deinem Briefkasten finden, dann nimm gerne an der Befragung teil. Zudem wird die Befragung in der Regel bereits Wochen vor dem Befragungszeitraum in den Schulen der einzelnen Kommunen

sowie in den Einrichtungen der Jugendpflege über Plakate oder digitale Plattformen beworben. Wenn du die Plakate also bei dir in der Schule, im Ort oder im Jugendtreff siehst, ist deine Teilregion mit der Befragung dran und du solltest demnächst eine Postkarte in deinem Briefkasten finden. Wenn du keine Karte bekommen hast, aber an der Reihe wärst, kannst du den Weg über unsere Internetseite hier wählen.


Und jetzt ein bisschen fachlich…

Auf welcher Grundlage machen wir die Jugendbefragung?

JuB als Jugendbefragung ist einer von mehreren Bausteinen der Bedarfserhebung. Zusammen mit einer Bestandserhebung, welche die Angebote der Jugendarbeit in der Region erhebt, bildet die Bedarfserhebung einen Teil des Qualitätsentwicklungskonzeptes der Region Hannover für den Bereich Jugendarbeit. Grundsätzlich möchten wir anhand der Bedarfs- und Bestandserhebung analysieren, in welchen Bereichen in der Jugendarbeit in der Region Hannover Verbesserungspotenzial besteht und schlussendlich die Angebote vor Ort anhand der Analyse anpassen, stärken bzw. ergänzen.

Zurzeit werden eine Bestandserhebung (Bestands- und Angebotsstatistik Jugendarbeit – BEAST) und die Jugendbefragung (JuB) umgesetzt. Gesetzlich ist unser Auftrag im SGB VIII in den Paragraphen 11 (Jugendarbeit), 79a (Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe) und 80 (Jugendhilfeplanung) verortet. Möchtest du mehr zu dem Qualitätsentwicklungskonzept der Region Hannover wissen, dann folge diesem Link: www.QE.team-jugendarbeit.de, guck in die Downloads oder schreib uns über qe-jugendarbeit@region-hannover.de.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner